Seite drucken

In Notfall

Sollten Sie sich in einer akuten Krise befinden und ein Therapieplatz ist nicht verfügbar/ Ihr Therapeut ist nicht erreichbar bzw. es geht Ihnen so schlecht, dass sie keine Therapie durchführen können, wenden Sie sich bitte an die Ansprechpartner in ihrem Bezirk. Dort wird ihnen weitergeholfen.

Die Anlaufstellen/Ansprechpartner, die in ihrem Stadtbezirk für Sie zur Verfügung stehen, können sie hier als PDF herunterladen.

Die Stufen sind folgendermaßen gedacht:

An den Berliner Krisendienst (030-39063 00) können sie sich 24h /7Tage/Woche wenden, bei Ratlosigkeit, Hilflosigkeit, wen sie jemanden (ggf. anonym) zum reden brauchen oder nicht wissen an wen sie sich wenden können.

Bei dem Sozialpsychiatrischen Dienst sind sie zusätzlich auch an der richtigen Adresse, wenn sie Unterstützung im Alltag benötigen (Sozialarbeiter, Einzelfallhilfe, Familienhilfe, Betreuung, …).

An die Psychiatrische Klinik sollten sie sich dringend wenden, wenn sie sich oder andere gefährden, suizidal sind und ihnen ggf. Medikamente helfen könnten.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.gabriel-wichmann.de/?page_id=1007